BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG

 Warum sollten Sie eine Berufsunfähigkeitsrente haben???

  • laut Statistik wird jeder 4 Erwerbstätige (jeder 3. Handwerker, jeder 5. kaufmännisch Tätige) mindestens einmal in seinem Berufsleben berufsunfähig!!!
  • seit 01.01.2001 bekommen Arbeitnehmer die nach 1960 geboren wurden keine staatliche Berufsunfähigkeitsrente mehr. Es handelt sich hierbei lediglich um eine sog. halbe, bzw. volle Erwerbsminderungsrente. Leider steht Ihnen diese auch nur unter bestimmten Voraussetzungen zu, und in manchen Fällen haben Sie daher keine staatliche Unterstützung zu erwarten.

 

Beispiel einer Erwerbsminderungsrente:

Die geringe staatliche Absicherung im BU-Bereich, bzw. im Bereich der Erwerbsminderung macht den Abschluss einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung zu einem der wichtigsten Vorsorgeaspekte. Von staatlicher Seite ist bei halber EMR nur ca. 1/5 des aktuellen Nettoeinkommens zu erwarten. Beispiel vom Rentenanzeiger des SCHALLÖHR Verlag für 2012:
Bei Bruttogehalt von 2000 € hat der VN eine halbe EMR in Höhe von etwa 288 €, bzw. volle EMR in Höhe von etwa 576 € zu erwarten.

 

Häufigste Ursachen die zu einer Berufsunfähigkeit führen können:

  • Skeletterkrankungen / Erkrankungen des Bewegungsapparats
  • Psychische Erkrankungen
  • Nervenkrankheiten
  • Herzerkrankungen / Erkrankungen des Gefäßsystems
  • Krebs- oder Tumorerkrankungen
  • Unfälle
  • Sonstige weitere Leiden

 

Auf was wir für Sie bei der Berufsunfähigkeitsversicherung achten:

  • Passt die entsprechende Gesellschaft zu meinem Eintrittsalter, Beruf, Familienstand?
  • Wünschen Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit oder ohne Kapitalansammlung?
  • Passt sich die Versicherung an mein Berufsleben / Privatleben an?

 
Auf welche Bedingungen sollten Sie besonders Wert legen:

  • Berufsunfähigkeitsrente bei voraussichtlich 6 monatiger Berufsunfähigkeit
  • freie Arztwahl / keine Vertragsärzte
  • weltweiter Versicherungsschutz
  • Verzicht auf die abstrakte Verweisung (keine Verweisung in einen anderen Beruf)
  • Nachversicherungsgarantie bei bestimmten Ereignissen
  • Hinzuverdienstmöglichkeit im Falle einer Berufsunfähigkeit
  • Wiedereingliederungshilfe nach der Berufsunfähigkeit
  • keine Anzeigepflicht beim Wechsel in einen gefahrenerhöhenden Beruf
  • mit oder ohne garantierte Rentensteigerung
  • Leistung auch im Pflegefall
  • Leistung auch bei teilweise Berufsunfähigkeit
  • Verzicht auf Beitragsanpassung nach § 163 VVG
  • Möglichkeit der lebenslangen Rentenzahlung unter bestimmten Voraussetzungen



Bitte beachten Sie: Mit ihrem Besuch und dem Weitersurfen auf dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Auf diese Weise ist es möglich, den Service für Sie weiter zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr über Cookies

Ich stimme zu

Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die zusammen mit den eigentlich angeforderten Daten aus dem Internet an Ihren Computer übermittelt werden. Dort werden diese Daten gespeichert und für einen späteren Abruf bereitgehalten. Wir setzen in einigen Bereichen Cookies ein. Dies erfolgt, damit Ihre Einstellungen bis zum nächsten Besuch auf unseren Seiten nicht verloren gehen. Dies stellt ein übliches Verfahren dar und wird von vielen Internetseiten zu Ihrem Komfort angewandt. Hierbei werden keine Daten der Besuche gespeichert. Die Erkennung Ihres Computers erfolgt anhand anonymisierter Cookies, aus denen wir keine Schlüsse über Sie ziehen können. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesetzt werden. Wenn Sie Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers deaktiviert haben, kann es zu Problemen bei der Nutzung von Teilen unseres Internetangebots kommen.